Ofenkürbis mit Reis- und Pilzfüllung

Zutaten (für zwei Portionen)

1 kleiner Hokkaidokürbis
2 Zweige Rosmarin
1 Zweig Thymian
1 Knoblauchknolle
250 g Pilze (z.B. braune Champignons oder je nach Saison andere)
1 Zwiebel
je 100 g roter Reis und Naturreis
2 EL Crème fraîche
2 EL Olivenöl
2-3 EL Butter
Salz, Pfeffer

Zubereitung

Den Ofen auf 185 °C vorheizen und eine ofenfeste Form mit etwas Olivenöl einpinseln. Den Kürbis halbieren, entkernen und schälen. Von allen Seiten salzen und pfeffern. Mit der Schnittfläche nach unten in die Form legen. Die Knoblauchknolle waagerecht durchschneiden und ebenfalls mit der Schnittfläche nach unten in die Form legen sowie den Rosmarinzweig. Beides sorgt später für ein schönes Aroma. Nun noch 1 EL Butter oben auf den Kürbishälften verteilen. Die Form mittig auf einem Rost in den Ofen schieben und etwa 30 Minuten backen, bis der Kürbis weich wird.
In der Zwischenzeit die Pilze putzen und in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebel fein hacken. Olivenöl in einem hohen Topf erhitzen, Pilze und Zwiebel darin einige Minuten anschwitzen, dann den Reis sowie 1 EL Butter dazugeben. Kräftig umrühren und mit ca. 400 ml Wasser aufgießen. Salzen und pfeffern. Den zweiten Rosmarinzweig und Thymian mit reinlegen und bei mittlerer Hitze köcheln, bis der Reis gar, aber noch leicht bissfest ist.
Wenn der Reis die Flüssigkeit aufgesogen hat und gar ist, Rosmarin- und Thymianzweig entfernen, evtl. noch mal abschmecken. Den Kürbis aus dem Ofen holen, die Hälften umdrehen und mit der Reis-Pilzmischung füllen. Jetzt kommen die gefüllten Kürbisse für weitere 10-15 Minuten (je nach dem, wie groß der Kürbis war) in den Ofen.
Die fertigen Kürbishälften jeweils noch mal halbieren, auf zwei Tellern anrichten und mit etwas Crème fraîche verfeinern. Der Knoblauch, der mit im Ofen war, kann jetzt ganz leicht aus der Schale gedrückt werden, ist herrlich aromatisch und passt leicht zerdrückt wunderbar zu der herbstlichen Kürbisfüllung.
Als Beilage eignet sich ein frischer Salat. Zum Beispiel Rucola mit ein paar Cranberrys und Walnüssen, etwas Olivenöl und Balsamico.